Seestück

Hunderte von Meldungen über die Bootsunglücke Geflüchteter bilden abgeschrieben ein Gewebe, überlagern sich, die einzelne Meldung geht in der Masse unter.

Zusammen bilden sie eine Fläche, wirken wie ein Seestück; nur bei genauer Betrachtung ist die Schrift und bruchstückhaft der Inhalt einzelner Nachrichten zu entziffern.

Tusche auf Papier,
2 x 3 m,
Außeninstallation auf dem Ebertplatz, Köln,
2021

Tusche auf Papier,
78 x 108 cm,
2017

mehr...

Pegel 0

Eine Langzeitbeobachtung

Jedes Blatt zeigt die täglichen Rheinpegelstände eines Jahres um 12h mittags am Pegel Köln, die untere Linie stellt den Pegel 0 dar.

Der Nullpunkt des Kölner Pegels liegt knapp 35 Meter über dem Meeresspiegel. Der Pegel wurde so definiert, dass beim Pegelstand „0 Metern“ noch mindestens ein Meter Wassertiefe in der Fahrrinne des Rheins vorhanden ist.

Zyklus aus bisher 4 Arbeiten
Bleistift auf Papier
70 x 100 cm
2018 – 2021

mehr...

Wasserstandsmeldungen

Die Wasserstandsmeldungen zeigen den Höchst- und Niedrigstand des Wassers an der Punta della Dogana in Venedig an.

Sie sind während eines Artist in residence Aufenthaltes bei der Emily Harvey Foundation im März 2016 entstanden.

28 Blätter
Tusche auf Papier
25 x 25 cm
2016

mehr...

Feldstudien

Tusche auf Papier
78 x 106 cm
2015

mehr...

Das Ariadne Projekt

In Venedig sind die Häuser nicht nach Straßen, sondern nach Vierteln (Sestiere) durchnummeriert.

Im Ariadne Projekt bin ich den Hausnummern gefolgt, beginnend von der niedrigsten eines jeden Viertels und habe die so entstandene labyrinthische Struktur aus marmoriertem Papier, welches ich vor Ort gefunden habe, ausgeschnitten.

Die Wegstücke zeigen die jeweilige Tagesstrecke, während die Sechstel, die Struktur des Viertels wiedergeben.

Das Projekt habe ich während eines Artist in Residence Aufenthaltes bei der Emily Harvey Foundation in Venedig verwirklichen können.

Serie aus 46 Blättern
Farbiges Papier auf Papier
16 x 24 cm
2014

mehr...

24 Morgen

Der Morgen, ein älteres deutsches Feldmaß, bezeichnet ursprünglich das Stück Land, das man an einem Morgen pflügen kann; aus heutiger Perspektive schwankt er regional zwischen ca. 0,255 ha (in Preußen) und 1,2 ha (in Oldenburg).

Die Flächengröße ist dabei je von den geologischen Gegebenheiten, dem Wetter, dem Ochsen und dem Bauern, aber natürlich auch von Beginn und Ende des Morgens abhängig. Trotzdem war der Morgen lange eine gültige Maßeinheit.

Heute sind die Parameter Raum und Zeit voneinander losgelöst und folgen eigenen Messungen, die sie objektivierbar zu machen scheinen. Und doch sind Raum und Zeit immer auch subjektiv: Wir erleben eine Zeit kurz oder lang, einen Raum groß oder klein, einen Weg weit oder nah; dabei bedingen sich Zeit und Raum unablässig.

Zyklus aus 24 Blättern
Unterschiedliche Materialien auf Papier
107 x 76 cm, 2011

mehr...

Der Bau

„Der Bau“
Zyklus zu der gleichnamigen Erzählung von F. Kafka

Bleistift auf Papier
78 x 106 cm
2006

Der Bau X
Wandzeichnung mit Bleistift
163 x 260 cm
Galerie H. Bossert
2007

mehr...